/

Auch ins kleinste Auenland passt eine Hobbithöhle...

 

Prkatisches und Schönes...

Hier will ich all die Kleinigeiten aber keineswegs unwichtige Dinge vorstelen die beim Schmieden zwischendurch so rausgepurzelt sind.

 

Hier ein Haken aus 12mm dicken Vierkantstahl der beim Schmiedekurs als erstes Übungsobjekt hergestellt wurde, um son bissl den Umgang mit Feuer und Hammer kennen zu lernen.

Dieses Kleinod  (Kettenanhänger) habe ich für meine Frau Nina zum Valentinstag geschmiedet.

Dieses war mein erstes Schmuckstück, welches ich zum Geburtstag einer Freundin der Familie geschmiedet habe.

Aber es folgten mehr, und so habe ich ein Schmuckstück für den Arm und den Hals geschmiedet, welches unsere Nichte zur Konfirmation erhalten hat:

Für meine Schwiegermutter habe ich mich an Drahtflechtereien versucht und diese Schmuckstück gebastelt:

Natürlich darf meine Frau nicht zu kurz kommen und da sie ein "Hobbit"ist habe ich ihr diese Kleinigkeiten geschenkt. Ich glaube man kann erkennen was es darstellen soll ;-)